Florena Men

Tipps: Rasierschule

Die Rasur - der perfekte Start in den Tag. Sich morgens zu rasieren macht aus hautphysiologischen Gründen Sinn - die Haut ist später am Tag empfindlicher und weniger elastisch. Erfahren Sie hier mehr.

  • 3Die Erfrischung
    danach

    Kaltes Wasser lässt letzte Schaumreste verschwinden und weckt neue Lebensgeister. Eine anschließende Pflege hinterlässt ein Gefühl von Frische auf der Haut. Welches Produkt für Sie am besten geeignet ist, erfahren Sie im Hauttyp-Test.

  • 1Vorbereitung
    ist Alles

    Waschen Sie sich vor der Rasur das Gesicht und lassen Sie sich ein bis zwei Minuten Zeit, bevor Sie das eingeschäumte Barthaar abrasieren. Das macht die Barthaare weich und erleichtert die Rasur.

  • 2Gewusst
    wie?

    Rasieren Sie sich immer besser vor dem Frühstück und nie kurz nach einer Mahlzeit. Durch den Verdauungsprozess wird die Hautdurchblutung angeregt - das erhöht die Verletzungsgefahr bei der Rasur. Achten Sie auch auf das Ansetzen der Klinge: Schneiden Sie immer in Wuchsrichtung der Barthaare.

  • 3Die Erfrischung
    danach

    Kaltes Wasser lässt letzte Schaumreste verschwinden und weckt neue Lebensgeister. Eine anschließende Pflege hinterlässt ein Gefühl von Frische auf der Haut. Welches Produkt für Sie am besten geeignet ist, erfahren Sie im Hauttyp-Test.

  • 1Vorbereitung
    ist Alles

    Waschen Sie sich vor der Rasur das Gesicht und lassen Sie sich ein bis zwei Minuten Zeit, bevor Sie das eingeschäumte Barthaar abrasieren. Das macht die Barthaare weich und erleichtert die Rasur.

left
right